E-Scooter Vergleich 2019

Scooter-Bible.de

E-Scooter sind jetzt schon kaum aus dem StraĂźenbild wegzudenken. In unserem E-Scooter Vergleich 2019 nehmen wir die aktuellen Modelle genauer unter die Lupe und vergleichen nach den wichtigsten Kriterien.

Alle E-Scooter im direkten Vergleich & mit Filter-Funktion.

Auf geht’s!

Inhaltsverzeichnis

Ăśber den Autor

Sebastian ist einer der beiden Gründer der Scooter-Bible und schreibt leidenschaftlich gern zum Thema E-Mobilität. Der E-Scooter Trend hat auch ihn erwischt und nun möchte er Wissen, Erfahrungen und Meinungen zum Thema mit dir teilen.

E-Scooter im direkten Vergleich

Kommen wir nun endlich zum E-Scooter Vergleich 2019 sowie zu unseren Vergleichssiegern. Wir haben die Modelle anhand folgender Merkmale verglichen:

  • Preis
  • Bewertungen
  • Reifengröße
  • Eigengewicht
  • Traglast
  • Leistung
  • Reichweite

Weiterhin haben wir unterschieden in:

🚀Bestimme mindestens ein Suchkriterium, um den passenden E-Scooter fĂĽr dich zu finden!
Preis auswählen:
Gewicht auswählen:
Reichweite auswählen:
Legal fĂĽr deutsche StraĂźen?
iconBIT IK-1971K Delta Pro City Blitz CB 064 iconBIT IK-1969K City Trekstor EG 3178 City Blitz CB050SZ Urban iconBIT IK-1972K Tracer Metz Moover City Blitz Beast SOFLOW SO2 grĂĽn SXT Light Plus V Kaufmann Moovi SEGWAY Ninebot Max G30D Xiaomi Mi M365 Segway seg-es2 Bluewheel IX7 Hi-SHOCK KIX Pro Wizzard Elektro City Scooter Elektroroller Futura S7 eFlux Elektroroller Scooter SEGWAY Ninebot ES1 WIZZARD 2.0 City E Scooter SEVECOOL Dacestar Elektro Scooter MEGAWHEELS E Scooter Blaupunkt ESC808 Scooter Nilox Doc Eco 2 Elektroroller Ultraboard Elektroroller Lamtwheel Elektroroller Urbetter S1 Pro E-Scooter CITY BLITZ CB079SZ Flash TECHNOSTAR TES 300 E-RICA TECHNOSTAR TES 200 E-RICH CAT 2Droid Kickster S THE-URBAN #BRLN V3
Bild
Legal in Deutschland Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja
Preis ab 399€ ab 549€ ab 479€ ab 599€ ab 399€ ab 499€ ab 1899€ ab 999€ ab 899€ ab 1140€ ab 749€ ab 799€ ab 256€ ab 389€ ab 489€ ab 549€ ab 580€ ab 449€ ab 559€ ab 399€ ab 580€ ab 339€ ab 210€ ab 530€ ab 247€ ab 289€ ab 770€ ab 370€ ab 1200€ ab 599€ ab 499€ ab 499€ ab 899€
Leistung 350 Watt 250 Watt 350 Watt 350 Watt 250 Watt 350 Watt 210 Watt 350 Watt 500 Watt 500 Watt 350 Watt 500 Watt 300 Watt 250 Watt 250 Watt 500 Watt 350 Watt 500 Watt 500 Watt 500 Watt 350 Watt 350 Watt 250 Watt 250 Watt 250 Watt 1200 Watt 350 Watt 350 Watt 350 Watt 350 Watt 300 Watt 350 Watt
Höchstgeschwindigkeit 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 25 km/h 25 km/h 20 km/h 23 km/h 40 km/h 27 km/h 30 km/h 20 km/h 35 km/h 30 km/h 23 km/h 25 km/h 16 km/h 25 km/h 60 km/h 30 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h 20 km/h
Reichweite 25-30 km 25-30 km 25-30 km 18 km 12 km 25-30 km 25 km 40 km 35 km 40 km 25 km 65 km 30 km 25 km 13 km 17 km 50 km 28 km 30 km 25 km 40 km 30 km 12 km 20 km 15 km 13 km 60 km 30 km 40 km 25 km 25 km 25 km 20 km
Reifengröße 8 Zoll 8,5 Zoll 8,5 Zoll 8,5 Zoll 8 Zoll 8 Zoll 12 Zoll 10 Zoll 8,5 Zoll 8 Zoll 5,6 Zoll 10 Zoll 8,5 Zoll 8 Zoll 8,5 Zoll 8 Zoll 10 Zoll 8,5 Zoll 8 Zoll 8 Zoll 8 Zoll 8 Zoll 6,5 Zoll 8,5 Zoll 8 Zoll 6,5 Zoll 10 Zoll 8 Zoll 10 Zoll 10 Zoll 8,5 Zoll 6,5 Zoll 8 Zoll
Eigengewicht 11,58 kg 12,7 kg 13,5 kg 13,5 kg 14 kg 11,5 kg 16 kg 21 kg 15 kg 10 kg 10 kg 19,5 kg 12,5 kg 12,5 kg 9,2 kg 10,5 kg 16,5 kg 13,6 kg 10,8 kg 11,3 kg 13 kg 11 kg 7,5 kg 13,5 kg 8,5 kg 7,7 kg 26 kg 11 kg 20 kg 13,4 kg 14,5 kg 8,9 kg 14 kg
Traglast 100 kg 120 kg 100 kg 120 kg 100 kg 100 kg 120 kg 125 kg 100 kg 100 kg 120 kg 100 kg 100 kg 100 kg 110 kg 100 kg 120 kg 100 kg 120 kg 100 kg 120 kg 120 kg 100 kg 120 kg 100 kg 120 kg 120 kg 120 kg 120 kg 120 kg 120 kg 100 kg
Besonderheiten Bremse mit Rückgewinnungsfunktion praktisches LCD-Display mit integrierter Heckfederung besonders großer Radstand / Trittfläche Hartgummireifen mit gutem Grip mit Boardcomputer und Tempomat besonders große Räder Digital-Display und hohe Reichweite mit wechselbarem Akku umfangreiches Anzeige-Cockpit sehr leicht im Gewicht sehr hohe Reichweite elegantes minimalistisches Design auffällige Unterbodenbeleuchtung Klappbar und mit LCD-Anzeige Mit Rucksack und USB Charger 3 variabel einstellbare Geschwindigkeitsstufen in nur 2 Stunden wieder aufgeladen in verschiedenen Farben erhältlich Möglichkeit für zusätzlichen Akku Rücklicht blinkt beim Bremsen Wabenreifen erhöhen Reibung und Stoßdämpfung des E-Scooters Leichtgewicht von weniger als 8 kg Leicht wechselbarer Akku Extrem leicht und damit einfach zu transportieren Hohe Traglast trotz niedrigem Gewicht Sehr hohe Geschwindigkeiten möglich Rücklichter mit Bremswarnung und Sicherheitsnachtblinken Dieser E-Scooter kommt mit Honeycomb-Reifen Akku lässt sich entnehmen und separat aufladen Stabiler Aluminiumrahmen Extrem leicht mit unter 9 kg Auffälliges Design
Mehr dazu Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Preis prĂĽfen Preis prĂĽfen Preis prĂĽfen Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

E-Scooter Vergleich 2019: Deshalb vergleichen wir

Schnell, wendig und kompakt. Dabei auch noch klimafreundlich und preiswert – Der E-Scooter ist die moderne Alternative zu Auto, Bus und Bahn.

In vielen europäischen Städten sowie in den USA ist der E-Scooter Trend schon längst angekommen. In Deutschland hat es etwas länger gedauert, doch nun prägen die kleinen Flitzer auch hierzulande mehr und mehr das Stadtbild in Sachen E-Mobilität.

E-Scooter machen nicht nur Spaß und sind mit bis zu 20 km/h richtig flott unterwegs, sondern sie sind auch überaus praktisch und entlasten den Verkehr in Großstädten.

Gute Nachrichten: Wer künftig den E-Tretroller für den Weg zum Büro nutzt, statt dem Auto, der spart Zeit, Geld und Emissionen. Gerade deshalb wird sich der E-Scooter langfristig durchsetzen und den gängigen Verkehrsmitteln Paroli bieten.

e-tretroller vergleich

Der Trend ist jedoch auch noch neu und der Markt deshalb unĂĽbersichtlich. Von daher kommen vor dem Kauf eines E-Scooters Fragen auf, wie:

  • Welche Hersteller sind empfehlenswert?
  • Auf welche Aspekte sollte ich dringend achten?
  • Wie viel muss ich ausgeben, kann ein gĂĽnstiger E-Scooter auch gut sein?
  • Welche Modelle sind aktuell die besten?

Wir lassen dich in diesem Dschungel nicht allein und zeigen dir die besten E-Scooter 2019 im Vergleich – sowohl für den kleinen als auch für den größeren Geldbeutel.

Unsere Vergleichskriterien kurz erklärt

Damit du genau den E-Scooter findest, der optimal zu Dir passt, solltest du auf die von uns genannten Kriterien achten.

Doch was macht ihr eigentlich den Unterschied? Was ist der Vorteil von groĂźen Reifen, wann kann ich noch einen E-Scooter ohne Zulassung nutzen und was macht eine gute Reichweite aus?

Nachfolgend erklären wir dir die Kriterien unseres Vergleichs genauer.

Die richtigen Räder und Reifen

Ein wichtiger Faktor hinsichtlich Fahrkomfort: Die Auswahl der Reifen.

Gängige Reifengrößen bewegen sich zwischen 6,5 und 10 Zoll. Weiterhin hast du die Wahl zwischen Vollgummi- oder Ballonreifen (Luftreifen).

Grundsätzlich gilt Folgendes:

  • Je größer die Räder, desto höher der Fahrkomfort und desto besser fährt sich der E-Scooter auch auf unebenen Fahrbahnen wie Kopfsteinpflaster oder Waldwege.
  • Ballonreifen haben eine bessere Federung – allerdings haben die meisten E-Scooter Vollgummireifen. Diese Räder sind wartungsfrei sind und platte Reifen kommen nicht vor.
Das heißt für dich: Solltest du nur in der Stadt unterwegs sein, sind große Reifen kein Muss. Wenn du allerdings auch auf unebenen Flächen unterwegs bist, empfiehlt sich ein E-Scooter mit mehr als 8 Zoll Reifengröße. Für optimalen Fahrkomfort solltest du auf Ballonreifen setzen. Für minimale Wartung eignen sich Vollgummireifen.

Traglast und Gewicht

Für die meisten ist ein möglichst geringes Gewicht des E-Scooters von Vorteil. Die meisten E-Scooter wiegen weniger als 15 Kg, viele sogar unter 10 Kg.

Doch warum ist ein leichter E-Scooter von Vorteil?

Dies liegt im wesentlichen an folgenden GrĂĽnden:

  • Leichte E-Tretroller lassen sich besser transportieren (Treppen, Ă–PNV, BĂĽro).
  • Leichte Scooter haben in der Regel eine bessere Beschleunigung.
  • Leichte E-Scooter sind meist wendiger.

Nur wer ein Modell mit besonders hoher Reichweite sucht, stößt manchmal auf schwerere Scooter, die einen größeren Akku verbaut haben.

Doch neben dem Eigengewicht des E-Scooters ist auch die Traglast ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Die meisten Roller haben eine Traglast von maximal 100 Kg. Schwere Personen sollten deshalb unbedingt beim Kauf auf die Traglast achten und sich fĂĽr ein Modell entscheiden, dessen Tragkraft bis 120 kg oder gar 150 kg angegeben ist.

Das heiĂźt fĂĽr dich: Achte beim Kauf auf ein Modell, das möglichst leicht ist, damit dieses optimal und ohne Fremdhilfe transportiert werden kann. Es gibt Modelle, die nur 7 Kg oder sogar weniger wiegen – diese kannst du leicht die Treppen hoch- und runtertragen ohne auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Auch die Tragkraft ist ein wichtiges Kaufkriterium – schwere Personen sollten sich fĂĽr ein Modell mit einer erhöhten Tragkraft entscheiden.

Leistung und Reichweite

Damit du mit deinem E-Scooter legal auf deutschen StraĂźen unterwegs bist, darf der Scooter maximal 500 Watt Leistung haben. Das schreibt die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung vor. Und das reicht vollkommen aus!

Selbst Modelle mit nur 250 Watt schaffen die vorgeschriebene Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h ohne Probleme. Modelle mit 1000 Watt oder mehr sind demnach nicht nur unzulässig, sondern auch nicht notwendig, um die 20 km/h sowie eine angemessene Beschleunigung zu erreichen.

Doch eben der Leistung spielt auch die Reichweite eine wichtige Rolle. In Sachen Reichweite und Akku unterscheiden sich einige E-Tretroller gravierend.

Durchschnittliche Reichweiten liegen zwischen 20 und 30 Kilometern. Mit Zusatzakkus oder mit besonders teuren Modellen können sogar erheblich größere Reichweiten von über 45 Kilometern erreicht werden.

Ăśbrigens ist ein E-Scooter meist innerhalb von 4 Stunden vollständig aufgeladen – demnach ist selbst ein Roller mit geringer Reichweite schnell wieder einsatzbereit.

Das heiĂźt fĂĽr dich: Achte beim Kauf des E-Scooters auf eine Leistung zwischen 250 und 500 Watt. Die Reichweite deines E-Scooters sollte bei mindestens 20 Kilometern liegen. Suchst du nach einem Modell mit besonders hoher Reichweite (mehr als 40 km), musst du oft tiefer in die Tasche greifen oder auf einen E-Scooter mit Zusatzakku zurĂĽckgreifen.

E-Scooter Vergleich: Fazit, Tipps & FAQ

E-Scooter haben unzählige Vorteile: Sie sind emissionsfrei, schnell, praktisch und unkompliziert.

Wer seinen ersten E-Scooter kaufen möchte, sollte jedoch unbedingt unsere Tipps beachten, um keinen Fehlkauf zu landen oder das für sich passende Modell zu finden.

Übrigens: Du möchtest E-Scooter zunächst ausprobieren und weißt noch nicht, ob die kleinen Flitzer das Richtige für dich sind? Dann solltest du dich zunächst bei einem Sharing Anbieter anmelden. Hier kannst du die E-Scooter kostengünstig testen oder für gelegentliche Fahrten nutzen.

FAQ

Noch nicht alle Fragen beantwortet? Unserem abschließenden FAQ werden häufige Fragen zum Thema E-Scooter Kaufen beantwortet.

Welche E-Scooter sind besonders beliebt in Deutschland?

Zu den Top Empfehlungen aus unserem E-Scooter Vergleich gehört unter anderem der CITY BLITZ CB064SZ MOOVER. Dieser besitzt eine Zulassung und konnte im Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Welchen E-Scooter empfehlt ihr mir?

Zu den günstigsten Elektro Scootern, die in Deutschland gefahren werden dürfen, gehört der ICONBIT IK-1971K DELTA PRO E-Scooter, welcher bereits ab 399 Euro zu haben ist.

Ich suche einen E-Scooter fĂĽr Kinder – Worauf muss ich achten?

E-Scooter dürfen in Deutschland ab 14 Jahren gefahren werden. Einige größere Modelle, wie beispielsweise der Metz Moover, sind weniger für Kinder geeignet. Achte am besten auf ein Modell, welches sich auf die Körpergröße einstellen lässt. Außerdem sollten alle wichtigen Sicherheitsmerkmale vorhanden sein.

Ich weiĂź nicht, ob der Elektro Scooter etwas fĂĽr mich ist – Gibt es Alternativen?

Elektrische Alternativen zum E-Scooter sind zum Beispiel das Hoverboard, das E-Skateboard oder das Monowheel.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien, die ich beim E-Scooter Vergleich beachten sollte?

Besonders wichtig ist eine hohe Reichweite, damit der E-Tretroller nicht ständig an die Steckdose muss. Auch empfehlen wir, auf eine gute Verarbeitung, ein zuverlässiges Bremssystem sowie auf ergonomische Griffe für maximalen Fahrkomfort zu achten.

Offene Fragen?

🙌

Wir hoffen, dass du alle Informationen gefunden hast, nach denen du gesucht hast. Falls ja, freuen wir uns über eine positive Bewertung und ein Kommentar. Falls du eigene Erfahrungen gemacht hast oder uns sonst etwas mitteilen möchtest, schreib uns doch ebenfalls ein Kommentar und wir melden uns so schnell wie möglich. Auch würden wir uns über einen Share in den sozialen Medien freuen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*
*